ein Bild vom Beitrag Lernprogramm "Buchstaben"Lernprogramm "Buchstaben"

Das Programm "Buchstaben" wartet auf den Tastendruck "V". Die grüne Fußleiste enthält den Lautstärkeregler, das Setup und die "Computer-wird-müde"-Schaltfläche. Kleinkinder sind erstmal nicht in der Lage, diese fitzeligen kleinen Dinger überhaupt zu sehen. Sie konzentrieren sich nur auf das Wesentliche. Das "V" ist gut sichtbar. Aber beim Erstkontakt wird es kaum einen Zusammenhang zwischen dem "V" auf dem Bildschirm und dem "V" auf der Tastatur herstellen. Wochenlang nicht!
Irgendwann beginnt es, bewusst nach dem "richtigen" Buchstaben zu suchen. Freuen Sie sich: NOCH dürfen Sie helfen - bald nicht mehr.

Buchstaben war auf ingoknito.de für 10EUR zu haben
Allerdings war der Aufwand recht hoch, für jede Bestellung eine CD zu brennen, ein Label auszudrucken und dann noch das Risiko zu haben, mit dem Label die CD unbrauchbar zu machen. Ein weiterer Aufwand, der betrieben wurde, war es, immer die aktuelle DirectX-Version auf der CD vorzuhalten. Ein hoher Anspruch, der schnelle Reaktion auf Microsofts unregelmäßige Herausgaben verlangte. Um einigermaßen konkurrenzfähig zu bleiben, ging die CD für 10 EUR über den Ladentisch, der Preis war zu hoch für die Kundschaft, denn es gibt mittlerweile für fünf bis 9,99 billigere und buntere Mitnahmeprodukte im ALDI oder Lidl. Ob diese Programme besser sind, kann ich nicht beurteilen, aber sie sind in jedem Fall bunter und besser verpackt.
Und der Preis war zu niedrig für mich, aufgrund des betriebenen Aufwands rechnete sich die CD nicht mehr. Über einen längeren Zeitraum ist dann der Entschluß gereift, das Programm kostenlos zur Verfügung zu stellen. Letztlich hat der Anruf einer kaufwilligen Person den Anstoß gegeben, endlich die Webseite für Buchstaben umzusetzen: Ich wollte einfach keine CD mehr brennen und bekleben müssen.

Zurück zum Beitrag


					insert into counter_history
					(ch_id_counter, ch_ip )
					values( 320, '54.226.36.60')
					
Field 'ch_sessionid' doesn't have a default value